Weil unser Wunsch die Wunschlosigkeit ist, wird jeder Kummer, der uns umwirft, Freude. *Sufi-Sprichwort





Als Bayazid den Wunsch aussprach:
"Ich wünsche nichts zu wünschen",
war das genau der Wunsch,
nach dem er sich tatsächlich sehnte.
* Kharaqani


Die Welt ist wie der Traum eines Schlafenden. Diese Welt und ihre Genüsse sind, als ob jemand etwas im Schlaf äße. So ist der Wunsch nach weltlichen Dingen, als ob einer im Schlaf etwas wünschte und es ihm gegeben würde. Wenn er am Ende wach wird, nutzen ihm die Speisen nichts, die er im Schlaf gegessen hat.
*Rumi 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen