Azmuto - Zitate - Quotes

 

“Das Universum liebt dich und hilft Dir!”  

 

The universe loves you and helps you!”



 *

Wer sehr schlau ist, kann nichts Lernen, 
denn er weiß ja alles selbst am besten.

Das was dich aus dem Gefängnis befreit,
ist ein Schrei übermenschlicher Kraft.
Der göttliche Arzt kommt und heilt erst,
wenn du eindringlich nach Ihm rufst.
Das was die Dunkelheit erleuchtet,
ist das Feuer im Herzen.
Die Mutter eilt herbei und die Milch fließt,
wenn das Kind schreit.

*

 Leuchtende Gnade bist du.
Liebe bist du.
Frieden bist du.
Freude bist du.
Dankbarkeit und Demut bist du.
Großzügigkeit bist du.
Höchste Seligkeit bist du.
Licht bist du.
Hingabe bist du.
Freiheit bist du.
Anmut und Würde bist du.
Stärke, Mut und Vertrauen bist du.
Sicherheit bist du.
Göttlich schön bist du.
Strahlende Wärme und Güte bist du.
Mein Ich bist du.
Und was bin Ich?
Dein Spiegel.

*

Kehre zurück ins Meer der Glückseligkeit,
nichts anderes ist für dich bestimmt.
Verlasse diese Welt der Täuschung.
Komm zurück zu mir, 
meiner Güte und Gnade.
Verwandle dich in den Frieden selbst,
sei liebende Einheit und freudige Wandlung.

*

Alle Mittel zur Verwirklichung 
sind uns in die Hand gegeben, 
doch wir nutzen sie nicht. 
Warum? 

*

Ist keine Ruhe, kein Frieden in deinem Wort, 
ist auch keine Wahrheit enthalten.

*


Erinnere dich,
erinnere dich - an das Geschenk das du erhalten hast.
Jeden Tag, jeden Moment - kommt der Segen allen Segens zu Dir,
jeden Moment, jeden Moment. Dein Atem, dein Atem,
dein dich mit Leben erfüllender Atem. Du bist am Leben,
du bist am Leben, das ist das Wichtigste, das ist das Geschenk,
das Kommen und Gehen des Atems.
Erinnere dich, erinnere dich,
der Lehrer ist bereits bei Dir.
Der Freund, der jede deiner Fragen beantwortet,
ist bereits bei Dir. Der einzige Freund, der dich nie verlassen wird,
ist bereits bei Dir. Der Freund, der Dir Hilft zu jeder Zeit,
selbst in der schwärzesten Nacht, ist bereits bei Dir.
Erinnere dich, erinnere dich, das die süße Sehnsucht im Herzen,
das Göttliche herbei ruft. Den Freund herbei ruft,
die Wahrheit herbei ruft. Erinnere dich, erinnere dich,
du bist frei von allem, den wertvollsten Schatz im Innern wissend.
Erinnere dich, erinnere dich, jeden Tag, jeden Moment an deinen dich mit Leben erfüllenden Atem, liebe ihn, genieße ihn, genieße jeden Atemzug wie eine himmlische Süßigkeit, wie die Umarmung des Geliebten, wie die warme Sonne, die dein Gesicht küsst. Genieße ihn, jeden Tag, jeden Moment. 
Du bist am Leben. Du bist am Leben. 
Du bist gesegnet mit dem Geschenk des Lebens. 
Du bist gesegnet mit Bewusstsein,
du bist gesegnet mit der Kraft, dem Glanz und der Güte der Liebe.

*

Die Mutter vergisst,
wenn sie das Verlangen ihres Kindes wahrnimmt,
ihr eigenes.
Und so ist das Kind des Heiligen
die ganze Menschheit.

*

Jede Leere,
jede Sehnsucht
ist Gott,
der nach sich selbst verlangt.

*


Komm, komm

Wenn du das Werk der Werke vollbringen willst, wenn du das Abenteuer des göttlichen Lebens, das Abenteuer der Seele entdecken willst, dann komm, komm, steig ins goldene Boot, das dich ans andere Ufer bringt. Willst du die Reise antreten, die dich Schritt für Schritt von dir selbst befreit? Die Reise, die dich Gott gleich werden lässt, voller Liebe und verwandelt in reines Geben? Dann komm, komm.
Willst du den Berg besteigen, dessen Spitze in den Himmel ragt, willst du den Berg besteigen, der im höchsten Frieden gipfelt? Dann komm, komm, schließe dich jenen an die ebenfalls zum höchsten streben. Willst du das größte aller Spiele spielen? Das Spiel der Erfüllung, das Spiel der Zufriedenheit, das Spiel des göttlichen Lebens? Dann komm, komm, zusammen ist der Weg nur halb so lang und mühselig. Und hundertmal schneller, als allein, wird das Ziel erreicht. Was ist dir das Wichtigste? Was ist das Wichtigste? Ist es, von göttlicher Liebe erfüllt und vom höchsten Frieden durchdrungen in Seligkeit zu Leben? Und also so ganz zum Frieden und zur Liebe geworden, in jedermanns Leben zu fließen? Dann komm, komm.
Was ist Dir das Wichtigste? Was ist das Wichtigste? Ist es Bewusstsein? Ist es zu Helfen? Ist es Weiterentwicklung? Ist es die Vervollkommnung deiner Selbst? Ist es Erleuchtung? Ist es das spirituelle Leben? Ist es Herr deiner Selbst zu sein? Ist es Freiheit von jeglicher Egozentrik? Ist es die Liebe und Güte des Göttlichen zu verkörpern? Willst du nach Hause zurück kehren, zur Güte - zur Liebe - zur Freude des Daseins?
Dann komm, komm, wirf alle Zweifel über Bord, komm, komm, die goldene Gelegenheit ist da, die goldene Gelegenheit ist da, nutze sie, lass die Zeit nicht sinnlos verstreichen. Das Erhabenste aller Abenteuer wartet auf dich. Komm komm, nutze die goldene Gelegenheit.
Deine Seele, dein ganzes Wesen, ist bereit alles aufs Spiel zu setzen, auf das größte aller Spiele. Deine Seele, dein ganzes Wesen ist bereit alles ins Feuer der Läuterung zu werfen, bereit das Ziel zu erlangen, das Werk der Werke zu vollbringen. Koste es was es wolle, nur eine Richtung im Blick, zurückzukehren, zurück zur Quelle, zur Wahrheit, zur Eigenschaft des Gebens und der Liebe. Zurück zur göttlichen All-Einheit. 

*

Verliebe dich! Verliebe dich in das Leben, in jeden Atemzug. 
Sei von Herzen verliebt in dich selbst, in deine innere Schönheit, in die Schönheit und die Großzügigkeit des Lebens. Du bist am Leben, du bist lebendig. Verliebe dich in dieses Geschenk. Verliebe dich in dein Dasein, in deinen dich belebenden Atem, in diesen Tag, in diesen Augenblick. Verliebe dich in die Klarheit, in das Licht, in das Göttliche in deinem Inneren, in all das, was so schön ist. Verliebe dich in die Dankbarkeit, in die Hingabe, in den unumstößlichen Frieden und die weite ewig währende Liebe die dein Wesen erfüllt. Sei von Herzen erfüllt vom Atem des Lebens, sei erfüllt von der Lebendigkeit selbst. Die Liebe ist da, sie ist da, die Liebe ist da, das Leben ist da, der Atem ist da, das Göttliche ist da, jetzt und immer, in Dir, im Herzen der Ewigkeit!
Verliebe dich in dein von Liebe und Dankbarkeit erfülltes Herz. Verliebe dich in deinen von Frieden und Stille erfüllten Verstand. Verliebe dich in deinen dich mit Liebe und Leben erfüllenden Atem. Sei verliebt in dein ewig weites Herz und dein von Liebe überfließendes Leben. Sei verliebt - jeden Moment - jeden Moment, sei anwesend, sei hier, sei gegenwärtig, sei der lebendige Fluss des Atems, sei die ewig verliebte Allgegenwart des Lichts. 

*

Der Verstand,
hat allerlei schlaue Einwände,
die es rechtfertigen, sich nicht ändern zu müssen.
So schlau, das er sich selbst nicht sieht und seine Ausflüchte
nicht bemerkt. 

*

Wenn Frieden fehlt - rufe ihn - rufe ihn.
Wenn Liebe fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Stille fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Klarheit fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Demut fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Verbundenheit fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Dankbarkeit fehlt - rufe sie - rufe sie.
Wenn Bewusstsein fehlt - rufe es - rufe es.
Wenn Vertrauen fehlt - rufe es - rufe es.
Wenn Licht fehlt - rufe es - rufe es.
Wenn das Göttliche fehlt - rufe es - rufe es. 

*

Die zu lieben,
die uns lieben,
ist einfach.
Die zu lieben die uns hassen ist schon schwieriger,
ausnahmslos alle zu lieben ist göttlich.

*

Wenn du anfängst wahrhaftig für die Welt zu arbeiten,
wird die Welt auch anfangen für dich zu arbeiten.
Solange du nur für dein eigenes Wohl arbeitest,
wird die Welt es dir gleichtun. 

*

Wie fern du auch sein magst,
meine Liebe zu Dir erfüllt mein Herz.
Meine Sehnsucht nach Dir - lodert wie das Feuer bis in den Himmel empor.
Mein leeres, stilles Herz wartet, wie das Nest auf deine Ankunft - oh Nachtigall. Die Nacht meiner Augen ersehnt die Morgenröte.
Oh Glanz meines Lebens oh Atem des Daseins,
komm, komm,
bring mich nach Hause. 

*

Das Göttliche möchte in dich einströmen,
durch dich hindurch fließen,
so wie die strahlende, warme Sonne der Liebe 
dein Herz und deinen ganzen Körper durchströmt und erfüllt.
Das Göttliche möchte in dich einströmen,
durch dich hindurch fließen, gerade so, wie das Licht des Bewusstseins
das dunkle Denken durchtränkt mit Heiligkeit. 
Das Göttliche möchte in dich einströmen,
durch dich hindurch fließen,
dich ganz einhüllen in seinen Palast höchster Seligkeit und Wonne.
Es möchte sich selbst in Dir entdecken.
Es möchte sich in Dir niederlassen und dich erfüllen,
mit dem Licht der Liebe und Einheit,
mit dem Frieden,
dem Vertrauen und der Geborgenheit des ewigen Daseins.
Sei die sich gebende Liebe selbst.

*

So wie der Urlauber in Irland sich ständig selbst an die neuen Gesetzmäßigkeiten - des auf der anderen Seite Fahrens - erinnern muss, so muss sich der Mensch, der die spirituelle Welt betreten hat, ständig wach, bewusst halten, sich ständig erinnern, um die jahrzehntelang eingeübten Gewohnheiten des Denkens, Handelns und der Absichten zu wandeln. 

*

Ich bin der geliebte Sohn des höchsten Allmächtigen. Und ER hat mich gemacht und ich lebe, um all das Gute, all die Erfüllung, all die Gaben, all die Geschenke, all das Licht, all die Liebe und die Kraft zu Empfangen, zu Verkörpern und in jedes Herz zu tragen.

 *
Das, was uns trennt - zerstöre es Herr!
Das, was uns bindet - zerstöre es Herr!
Das, was uns vor einander fliehen lässt -
zerstöre es Herr!
Das, was uns hassen lässt - zerstöre es Herr!
Das, was uns Hochmut beschert - zerstöre es Herr!
Das, was die Wahrheit verkehrt - zerstöre es Herr!
Das, was uns von Dir trennt - zerstöre es Herr!

Das, was uns vereint - O erschaffe es Herr!
Das, was uns befreit - O erschaffe es Herr!
Das Herz, das nach Vollkommenheit schreit -
O erschaffe es Herr!
Das, was uns trunken macht vor Liebe -
O erschaffe es Herr!
Das, was uns einander näher bringt im Kriege -
O erschaffe es Herr!
Das, was in den Tiefen des Herzens singt -
O erschaffe es Herr!
Das, was Demut und Dankbarkeit bringt -
O erschaffe es Herr!
Das, was in ewigem Frieden schwingt -
O erschaffe es Herr!
Das, was uns zu Dir bringt - O erschaffe es Herr!
Das Lied, das die Seele singt - O erschaffe es Herr!
Das Licht, das die Dunkelheit bezwingt -
O erschaffe es Herr!


*

Du selbst
bist die über alles herrschende Kraft.

*

Die eigene Entwicklung,
die der Mitmenschen und die der übrigen Mitwelt, zu fördern
und in einer Haltung, einer Absicht, einer bedingungslos liebenden entwicklungsfördernden, wohlwollenden Ausrichtung in Gedanken, Worten und Taten zu leben, ist Weisheit. 

*

Sei kein Esel,
werde zum Löwen!
Sei nicht finster,
werde Licht!
Sei kein Käfig,
werde zur Freiheit.
Sei kein Wurm,
werde zur Nachtigall.
Sei kein Bettler,
werde König!
Sei nicht traurig,
werde selbst zum Glück.

*

Du wirst den Verstand verlieren und darüber sehr glücklich sein - wirst lachen wie jemand Verrücktes. Du wirst krank sein vor Liebe, und voll Süße im Herzen der Ewigkeit. Du wirst Tränen der Dankbarkeit vergießen, die wie Bäche aus deinen Augen strömen. Du wirst dich verbeugen voll Hingabe und Demut, wirst Herr und Gebieter, Sklave und Diener sein. Du wirst brennen wie trockenes Holz im Wald und alles mit deinen Funken anstecken. Du wirst reich, ohne etwas gewonnen zu haben. Du wirst unermessliche Leere und unstillbarer Hunger sein, und darüber glücklich voll Dank. Du wirst die Sonne sein, die keine Nacht kennt, und nichts und niemanden bedarf. Strahlen wirst du aus dir selbst heraus, voll Kraft, voll Würde und Anmut. Du wirst Sterben und dann lebendiger sein als je zuvor, wirst auferstehen mit neuen Augen und höherem Verstand. Du wirst frei sein von Dir selbst und das süße Leben schmecken in Ewigkeit. Das Paradies wird in deinem Herzen blühen, und seine Früchte wirst du verschenken.
  
*

Teile dein Herz mit den Menschen, verbrüdere dich mit allen.
 Und sie sind dir wohlgesonnen.

*

Ich bin ewig dankbar für meine Torheiten,
die sich offenbart haben.
Und ich bin zutiefst bekümmert über all jene, die noch verborgen sind
und mich binden.

*

Den Weg beschleunigen heißt:
alle Mittel zur Vervollkommnung nutzen,
die zur Verfügung stehen, als hinge dein Leben davon ab. 

*

Gott ist dein eigenes Bewusstsein,
das einschreitet wenn du dich selbst quälst.

*

Fürchte nicht etwas zu verlieren auf dem Pfad.
Alles was du verlieren wirst,
sind Eigenschaften die dich vom Glück fern halten. 

*

Der Käfig steht offen,
warum willst du nicht ins Freie?
Im Käfig ist das Leben einsam, kalt und dunkel
und es gibt immer das gleiche Futter.
Flieg hinaus!
Draußen Scheint die Sonne,
und die Vögel ziehen große Kreise der Freiheit,
durch das Blau des Himmels.
Flieg zu ihnen, du bist Frei!
Flieg zur Farbe des Himmels,
zur Wärme der Sonne! Sicherheit ist die Kleidung
des Lichts, hülle dich ganz darin ein,
und du wirst das Licht -
ja selbst die Sonne wirst du sein!
Der Käfig steht offen, Flieg hinaus,
draußen wärmt die Sonne das Kleid der Federn
und der Wind trägt dich bis in den Siebenten Himmel.
Wage es, Ergreife den Mut, und lass dich ins Leben Fallen.
Im Käfig kannst du die Flügel bewegen,
doch die Freiheit des Fliegens zu Fühlen ist dort unmöglich.
Komm nur, Komm heraus, komm heraus aus dir selbst,
der Käfig steht offen, stürze dich ins Leben ohne Vorsicht,
lass dich fallen in das Meer aus Licht.
Wie oft muss der Käfig noch in den Staub zu Boden fallen,
ehe du ihn verlässt ? Du bist Frei, die Tür steht offen, Flieg hinaus.
Jene Stätte die du ersehnst ist außerhalb allgegenwärtig,
die Stäbe deines Käfigs verdecken dir die wahre Sicht.
Flieg hinaus und sieh den Käfig von außen,
Tränen des Glücks wirst du vergießen
und Lachen über die zahlreichen
Schatten die dich umgaben.
Erhebe dich aus dem Staub,
erblicke das Blau des Himmels
und spür der Sonnenstrahlen Wärme Licht!
Erhebe dich aus des Lebens-Flammenmeer
und werde frei!
Zerbrich diese Welt der Grenzen,
wie ein Kücken das Ei.
Verlasse den Käfig,
JETZT
du - bist - Frei!
*
Der Kopf stellt allerlei Berechnungen an,
das Herz jedoch will nichts,
außer zu lieben und Freude zu geben.
*
Der Tag wird in der Nacht geboren.
Jede Füllung bedarf eines Mangels.
Jeder Aufstieg bedarf eines Abstiegs.
So geht es abwärts auf dem Weg,
der nach oben führt!

*
Jeder versteht die Schriften entsprechend seiner Stufe.

*

Wenn wir zum Guten streben,
offenbart sich das Böse.
Und das ist gut.

 *

Wie kann jemand,
der nicht Herr über seine Verlangen,
Absichten, Gefühle und Gedanken ist,
je eine freie Wahl haben?

*

Die Dornen der Rose sind Stufen zur Blüte.

*

Das Paradies erwächst aus Unannehmlichkeiten. Die, die davor fliehen, fliehen vor Ihm selbst. Denn die Seele kann nicht gewonnen werden von einem Schwächling. So ergreife den Mut, und überwinde dich selbst, um zu dir selbst zurückzukehren.

*

Wissen bedeutet: Hören wie ein Apfel schmeckt.
Erkenntnis bedeutet: Ihn selbst zu schmecken.

*

Mein Ego hat sich offenbart, 
'Oh wie unangenehm', sagt der eine, 
'Oh welch goldene Gelegenheit', sagt der andere.


*

Gehe Schlafen mit den Gedanke des spirituellen Lebens, wache auf mit den Gedanken des spirituellen Lebens und kehre im Laufe des Tages immer und immer wieder zu diesem zurück.


*

Der Weg besteht aus der Enthüllung des Bösen in mir

und dessen Korrektur.

*

Ich stehe früh am Morgen auf, 

gehe hinaus in die Welt 
und suche meine täglich neuen 
Gottverwirklichungs-Prüfungen.

*

Spirituelles Leben bedeutet, 

die Gewohnheiten des Denkens 
und der eigenen Absichten zu verändern.

*

Der Tag wird in der Nacht geboren. 

Jede Füllung bedarf eines Mangels. 
Jeder Aufstieg bedarf eines Abstiegs. 
Und eben so geht es abwärts auf dem Weg, 
der nach oben führt!

*

Dein Ego bereitet dir und anderen Leid und Probleme!  

Nimm ihm die Macht!
Tue das Gegenteil!


*

Das Leid hat einen Sinn, 

er heißt: Entwicklung!  
Eine Geburt ist schmerzvoll.

*

Gott ist die Stimme in deinem Kopf, 

die dich zurückhält Dummheiten zu machen!


*

 Das Ego versucht ständig sich abzugrenzen, abzusichern, Türen zu zusperren und Berechnungen anzustellen. Es ist gefüllt mit Paranoia, Gier, Hochmut, überlegener Schlauheit, Angst, Ablehnung, Zweifel, Neid, Stolz, Ehre und Hass. Es versteckt sich hinter vielen Masken.


*




Do not be afraid

Do not be afraid to loose something on the path,
the only things you will loose are the properties that keep you away from happiness.


*

The mind

The mind invents all kinds of calculations, the heart wants nothing else but to love and spread joy.


*

Fall in love

Fall in love with life, with every breath.
Be completly in love with yourself,
with your inner beauty,
with the beauty and generosity of life,
love your own existance, at his day, at this moment.
Fall in love with clarity, with light, with inner divinity,
in everything that is so beautiful.
Fall in love with gratitude, with surrender,
the unbreakable peace and everlasting love in the heart of yourself.
Be wholeheartedly imbued with the breath of life, be filled with vitality itself.
The love is here, love is here, the life is here, the breath is here, the Divine is here, now and always, within you, inside you, in the heart of eternity!
Be in love - at any moment - at any moment be present, be here, be existent, be the vivid flow of  breath, be the eternally enamoured  omnipresence of light.


*

That which

That which divides us – Lord, destroy it!
That which binds us – Lord, destroy it!
That wich makes us flee before another – Lord, destroy it!
That which makes us hate – Lord, destroy it!
That which gives us pride  – Lord, destroy it!
That which turns the truth upside down – Lord, destroy it!
That which separates us from you – Lord, destroy it!

The heart which is burning in pure love - oh Lord, create it!
That which unites us - oh Lord, create it!
That which set us free - oh Lord, create it!
The heart which cries out for perfection - oh Lord, create it!
That which makes us drunken with love - oh Lord, create it!
That which brings us closer together in the war  - oh Lord, create it!
That which sings in the depths of the heart - oh Lord, create it!
That which brings humility and gratitude - oh Lord, create it!
That which resonates in eternal peace - oh Lord, create it!
That which brings us to you - oh Lord, create it!
The song which is sung by the soul - oh Lord, create it!
The light which conquers the darkness - oh Lord, create it!


*

You are

You are glowing grace
You are love
You are joy, gratitude and humility
You are generosity
You are highest soulfullness
You are freedom
You are charm and dignity
You are strength, courage and trust
You are certainty
You are devine beauty
You are radiant warmth and kindness
My I is you !
And who am I ?
Your reflection.



*

You will

You will loose your mind and be very happy – you will laugh like someone lunnatic. You will be intoxicated by love and full of sweetness in the heart of  eternity. You will shatter tears of gratitude, streaming like rivers out of your eyes. You will burn like dry wood in the forest and infect everything around you with your sparks. You will be rich without having received anything. You will feel immeasurable emtiness and unappeasable hunger, and full of gratitude for that. You will be the sun that knows no night which is complete and non-dependent. You will radiate strength, dignity and grace. You will die and be more alife than ever before, you will rise with new eyes and a higher mind. You will be free of your self and taste the sweet life eternal. Paradise will blossom in your heart and it's fruits are yours to distribute.


*

If we seek

If we seek towards good,
evil reveals itself – and it's good that way.


*

Return back

Return back into the ocean of bliss, nothing else is certain for you! Return to me, to my kindness and mercy. Transmute into peace itself. Be loving unity and joyfull change.



*

The day

The day is born at night
Every ascent demands a descend
Every fullfillment demands a demerit
Thats how ascend and descend are connected on the path leading upward.

*

The thorns

The thorns of the rose
are steps to the bloom.



*

The cage

The cage is open, why don't you fly ?
In the cage life is lonely, cold and dark
and food remains the same.
Fly out!

Outside the sun is shining
and the birds are drawing
their great circles of freedom
inside the blue sky.
Fly with them, you are free!

The cage is open, fly out!
Outside the sun warms the gown of feathers
and the wind hauls you into the seventh heaven.
Dare to get a grip of courage, and jump into life.

In the cage you can move your wings,
but to feel the freedom of flight impossible.
Come, come outside, come out of your self,
the cage is open, dive into life without cantion,
drop into the ocean of light.

How often does the cage need to drop on to the floor and into the dust before you leave it ?
You are free, the door is open, fly out.

The place you long for is always present outside your cage, only the bars block your true sight.

Fly out! See the cage from outside, tears of happiness will flow and laughter about all the shadows that surrounded you.

Lift your self out of the dust, behold the blue of the sky and feel the sun's rays warmth and light!
Lift your self out of life's flaming ocean and become free!

Break this world of  limitations, like a chicken the eggshell, leave the cage – Now - You Are Free! 


*

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen